GYMIPRO

http://www.gymipro.de/wiss-arbeit/abstract-v2.htm

Letzte Änderung: 22.05.2004

Wissenschaftliche Arbeiten Drucken

Nebensätze ohne Verb-Letzt-Stellung

Zulassungarbeit zur Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien (1993)

Abstrakt

Diese Arbeit untersucht das Phänomen der Verb-Zweit-Stellung (V/2) in deutschen Nebensätzen. Anders als in der Schriftsprache kommt es  in der gesprochenen Sprache regelhaft vor.

Fakultative V/2-Stellung ist in meinem Korpus sicher belegt für die Subjunktionen weil, obwohl, während(dessen) (adversativ) und nachdem (kausal) sowie nach dem Relativadverb wobei (ebenfalls adversativ). V/2-Stellung in einfachen Nebensätzen ist grundsätzlich nur bei kausaler oder adversativ-konzessiver Semantik möglich. Einfache Nebensätze mit V/1 oder V/2-Stellung müssen immer nachgestellt sein. Loslösungen (Wechsel zu V/2-Stellung erst im zweiten Konjunkt eines Nebensatzes) treten in allen Nebensatztypen auf. Sie können vor, in oder nach dem Matrixsatz stehen. 

Die bisherigen Analysen der Complementizer-Strukturen in der generativen Grammatik  erscheinen alle in bestimmten Punkten problematisch. Ich nehme für die Relation zwischen COMP und dem finiten Verb einen ähnlichen Steuerungsmechanismus wie zwischen Präposition und Kasusrektion an: Der Complementizer kann V/e bzw. V/2-Stellung oder ein Infinitum fordern. 

   PDF-Dokument (542 KB)  

von Katja Mayer