Letzte Änderung: 02.03.2004
Übersicht Informatik-Forum Drucken
Variable
Variable sind Speicherzellen, die über einen Namen (den Bezeichner) angesprochen werden. In der Speicherzelle wird der Wert der Variablen abgelegt. Variable haben einen zugeordneten Datentyp. Auf Variable kann sowohl lesend als auch schreibend zugegriffen werden. Variable können also ihren Wert ändern.

Die Bezeichner können beliebig lang sein, das erste Zeichen muss aber ein Buchstabe sein. Leerzeichen sind nicht erlaubt.

Anschauliche Erklärung:
Die Variable kann man sich als Schachtel vorstellen. Auf der Frontseite der Schachtel steht der Name (Bezeichner) der Variablen und in der Schachtel liegt ein Zettel, auf dem der Wert der Variablen steht. Je nach Datentyp ist die Größe der Schachtel unterschiedlich, d.h. werden verschieden viele Speicherzellen reserviert.
 

Deklaration einer Variablen in Java
  <Datentyp> <Bezeichner>
 
   
Beispiele:
int a; Variable mit Namen a vom Datentyp integer
 
 
boolean b; Variable mit Namen b vom Datentyp boolean

Anschauliche Erklärung:

Bei der Variablen-Deklaration wird wird eine Schachtel in der zum Datentyp passenden Größe mit dem Variablen-Bezeichner beschriftet. Der Wert der Variablen wird auf den Standardwert des jeweiligen Datentyps gesetzt.
 
Initialisierung einer Variablen

Die Initialisierung einer Variablen erfolgt per Zuweisung.

Beispiele: a = 25;
b = true;
 

Anschauliche Erklärung:

Bei der Variablen-Initialisierung wird der Wert der Variablen auf den Zettel geschrieben.
 
 

Deklaration und Initialisierung können aber auch in einem Schritt erfolgen.
 
Beispiele: int a = 25;
boolean b = true;
 

zurück

von Heike Gierisch