Letzte Änderung: 02.03.2004
Übersicht Informatik-Forum Drucken
Array
Arrays oder Felder sind Objekte in Java. Ein Array ist eine Aneinanderreihung von Elementen eines festen Datentyps.

Anschauliche Erklärung:
Ein Array kann man sich wie eine Variable als Schachtel vorstellen. Allerdings hat diese Schachtel - im Gegensatz zu der einer einfachen Variablen - durchnummerierte Unterteilungen, in denen die Werte der einzelnen Elemente gespeichert werden. Die Nummerierung beginnt mit 0.

Deklaration eines Arrays in Java
  <Datentyp>[ ] <Bezeichner>
 
 
Beispiel:
int[] c; Array mit Namen c mit Elementen vom Datentyp integer
 

Bei dieser Deklaration des Arrays ist noch nicht festgelegt, wie viele Elemente das Feld enthalten wird. Dies wird erst bei der Initialisierung festgelegt.
 
Initialisierung eines Arrays (mit Elementen des primitiven Datentyps)

Um ein Feld zu initialisieren, muss das Array-Objekt zuerst erzeugt werden. Anschließend werden die Werte der einzelnen Elemente zugewiesen.

Beispiel: c = new int[5]; Das Array c soll fünf Elemente enthalten.
  c[0] = 2;
c[1] = 7;
c[2] = 9;
c[3] = 12;
c[4] = 15;
Nun erfolgt die Zuweisung der einzelnen Elemente.
 
Wie bei Variablen kann auch bei Arrays Deklaration und Initialisierung kombiniert werden.
Beispiel: int[] c = new int[5];
 
 
Initialisierung eines Arrays (mit Elementen aus einer selbstdefinierten Klasse)

Um ein Feld zu initialisieren, muss auch hier das Array-Objekt zuerst erzeugt werden. Anschließend werden die einzelnen Elemente mit Hilfe der Konstruktoren erzeugt.

Beispiel: Auto[] c = new Auto[5]; Das Array c soll fünf Elemente der Klasse Auto enthalten.
  c[0] = Auto();
c[1] = Auto();
c[2] = Auto();
c[3] = Auto();
c[4] = Auto();
Durch Anwendung der Konstruktoren werden die einzelnen Elemente erzeugt. Anstelle der hier verwendeten parameterlosen Konstruktoren können auch Konstruktoren mit Parameterübergabe zur Zuweisung genutzt werden.  

zurück

von Heike Gierisch