Letzte Änderung: 05.12.2003

Deutsch-Hauptseite Drucken

Metrik: Grundbegriffe

Mit folgenden Begriffen solltest du bei der Gedichtanalyse sicher umgehen können:

 

  

Inhalt

1. Grundbegriffe
2.Versmaße mit Reim 

1. Grundbegriffe

Hebung: betonte Silbe, z.B. -túr in Natúr
Senkung: unbetonte Silbe, z.B. Na- in Natúr
Nebenhebung: eine in Prosa (normaler, ungebundener Text) unbetonte Silbe, auf der im Gedicht eine Hebung sitzt, 
z.B. -stèn in

x   /   x     x  /  x   /  x    /  x    / 
Am langsamsten von allen Göttern wandern wir

Notation: Üblich ist in der Literatur ein x pro Silbe, die Hebung wird zusätzlich durch einen Akzent markiert. (Dies lässt sich aber im Internet kaum darstellen; deshalb werden hier abweichend Hebungen mit Schrägstrich, Senkungen mit einfachem x notiert.)

Vers: Gedichtzeile; Achtung: nicht verwechseln mit dem Vers im Lied

Strophen: gleichgebaute Abschnitte im Gedicht

Takt (=Versfuß): Metrisches Grundelement (z.B. Jambus, Daktylus ...) aus 2 -4 Silben

alternierend: immer abwechselnd Hebung und Senkung (ohne Ausnahme!)

freie Füllung: zwischen 2 Hebungen können völlig frei ein, zwei oder noch mehr Senkungen stehen

Hebungsprall: zwei Hebungen folgen unmittelbar aufeinander: Natúrscháuspiel

Auftakt (A): unbetonte Silbe vor Beginn des ersten Taktes

Kadenz: Versschluss beim Volksvers

Enjambement (->): Dem Satz fehlt am Zeilenende noch eine notwendige Ergänzung

Kommt die duftende Nacht; ihr folgt die süße ->
Liebe. ...

Zäsur (||): durch ein Wortende markierter syntaktischer (Satzbau) und metrischer Einschnitt:

Was dieser heute bauet,|| reißt jener morgen ein

Metrum (=Versmaß): Die Metrik ist das über die Verszeilen oder Strophen gleichbleibende Schema von Hebungen und Senkungen.

Rhythmus: Praktische Verwirklichung der Hebung beim sinntragenden Lesen. Er kann vom Metrum abweichen!

 x   /  x    /        x   /  x      /    
Das Wasser rauscht', das Wasser schwoll,

x    /   x   /   x /  
Ein Fischer saß daran,

 x   /    x  /  x   / x /   
Sah nach dem Angel ruhevoll

 x     /  x    /   x  /
Kühl bis ans Herz hinan ...

Abweichend vom Metrum ist kühl hier betont zu lesen, obwohl es metrisch betrachtet eine Senkung ist.

  
von Katja Mayer
Deutsch-Hauptseite Drucken